home

Wasser Arsch!



Wer schon immer einmal Körperpflege mit Action und Spannung pur verknüpfen wollte, dem sei eine Reise nach Bolivien ans Herz gelegt (sofern sich letzteres in einwandfreiem, schrittmacherlosem Zustand befinden sollte). Boliviens Hotelinfrastruktur bietet genau zu diesem Zwecke eine zusatzkostenfreie Apparatur namens Elektrodusche an. Die Elektrodusche ist ein Durchlauferhitzer-im-Duschkopf Bausatz vom örtlichen Straßenmarkt und kann vom Hotelbetreiber in 1001 Art und Weise an die bestehenden, gerne frei zur Schau gestellten Wasserrohre, die Elektrokabelage und das Abwasserrohrsystem angeschlossen werden. Auf diese Weise erzielen kreative Adventure-Hotelanbieter die witzigsten Effekte.
Anfängern werden lauwarmes Wasser mit leichtem Kitzeleffekt am Po geboten. Schon fortgeschrittene Elektroduscher werden mit zufällig von brühheiß auf bitterkalt fluktuierendem Wasser konfrontiert. Das interessante dabei ist, dass zusätzlich, bei Berührung des metallenen Wasserreglers kurze Schocks mit 230 Volt mit ins feuchte Spiel gegeben werden. Quasi eine Variante von Schere-Stein-Papier, nur für Nackte, das wird nie langweilig. Der echte Profi im Elektroduschen gibt sich mit solcherlei Kriechgeströme natürlich nicht ab. Als Vorbereitung auf einen richtig intensives und superschnelles Körperpflegeerlebnis verzichtet er/sie zunächst auf Badelatschen. Sodann werden jegliche vom Weichei-Vorgänger am Drehhahn angebrachte isolierende Fahrradschlauch- oder Klopapierumwicklungen entfernt. Der Profi steigt schließlich auf den, von besagtem Vorduscher noch glitschfeucht geduschten Toilettenrand (die Elektrodusche wird meist als 1-2qm Dusch-Klo-Raum konstruiert), legt den, von dort aus immer einfach zu erreichenden und offenkabelig verlegten Sicherungsschalter auf OFF, und dreht zu guter letzt die Dusche auf Vollgas.
Mit bloßem Auge kaum mehr nachzuverfolgen, entschlüsselt eine Slowmotion Kamera den Ablauf der Blitz-Körperpflege. Sie beginnt mit einem Abgleiten vom Klorand, während eine Hand noch Gleichgewicht suchend den Sicherungsschalter umfasst. ON. Der Profiduscher tritt nun wenige Hundertstel später in den Wasserstrahl ein und sucht im freien Fall nach dem nächsten wichtigen Fixpunkt im nassen Raum, dem Wasserregler. Der Profi bekommt diesen in der Schwerelosigkeit rudernd hoffentlich zu fassen und tritt in damit in die entscheidende Phase ein. Beim Aufprall auf dem haarigen Boden muss mindestens ein großer Zeh mit brachialer Gewalt in das metallene Abflussrohr der Dusche eindringen. Damit wird der Kreislauf perfekt geschlossen und der Morgengruß gelingt!  
Elektroduschen ist viel mehr als Extremsport. Zuschauerfreundlich, breitentauglich und umweltschonend ist es die nahezu perfekte Sanitärlösung für jede Groß-WG und schon am frühen Morgen ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Das Bad mit Elektrodusche ist nie länger als 2 Minuten besetzt und der Erstduscher spart sich den Weckgang durch die anderen Zimmer. Versprochen, selbst der sonst prüdeste Morgenmantelträger und Nichtsinger wird dank Elektrodusche sein ganzes Stimmvolumen bemühen, um dem Wasserstrahl spontan die unglaublichsten und witzigsten Flüchen entgegen zu schleudern.

Text und Foto Sven
Jan 31, 2011 10:15:01 PM (CET, Europe/Berlin, UTC+01:00), ,
Filters:
a curtain for styling puposes a curtain for styling puposes
a curtain for styling puposes